Katalog archivischer Dateiformate Version 5.0, Juli 2016

Datenbanken


Beim Thema Datenbanken stösst dieser Katalog archivischer Dateiformate an seine Grenzen. Mit Ausnahme kleiner, mit verbreiteter Bürosoftware erstellter Exemplare können Datenbanken in den seltensten Fällen als in sich abgeschlossene Dateien behandelt werden, für welche die Konvertierung in ein Archivformat ein wesentlicher Bestandteil der Langzeitarchivierung ist. Vielmehr sind Datenbanken in der Regel nur ein Teil von umfassenderen Systemen: Fachanwendungen (in der Verwaltung), Content Management Systeme (für Websites etc.), Geoinformationssysteme (GIS), Archivsoftware etc. Oft sind dabei die wesentlichen Informationen nicht allein in der Datenbank gespeichert, sondern zum Teil auch in der Programmlogik des Systems bzw. der Benutzerschnittstelle. Es nützt daher nichts, nur die Datenbank in ein Archivformat zu konvertieren, sondern die Archivierung dieser Systeme muss gesamtheitlich und jeweils individuell angegangen werden.

Bei Berücksichtigung dieser Ausgangslage kann es jedoch dennoch angebracht sein, eine Datenbank, bzw. deren Inhalt zu archivieren. Im Hinblick auf eine spätere inhaltliche oder statistische Auswertung sind bei dieser Archivierung nicht nur die nackten Daten, sondern auch die Struktur und Beziehung der Daten von Interesse.

Bei der Archivierung von Datenbanken, heute in der Regel von relationalen Datenbanken, geht es mehr um die angewendete Methode und weniger um das Zielformat, in dem dann Datenbankstruktur und Daten abgelegt sind. Dennoch unterteilen wir im Sinne dieses Formatkataloges die Archivierungsmethoden nach dem Format der schlussendlich zu archivierenden Dateien.

Untersuchte Formate


Empfehlung


last update: georg.buechler - Tue, 27 Nov 2012 [09:57:12]
Copyright © by Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen
Copyright © by Centre de coordination pour l'archivage à long terme de documents électroniques