Katalog archivischer Dateiformate Version 5.0, Juli 2016

OOXML bei Tabellenkalkulation


Zu den technischen Eigenschaften des Formats siehe die ausführliche Beschreibung von OOXML unter den Textdateien. Hier erfolgt einzig die Kurzbewertung von OOXML für die Verwendung als Archivformat für die Tabellenkalkulation (.xslx).

Bewertung



Offenheit: 4

OOXML ist offen publiziert und seit 2006 ein Ecma International Standard (Ecma-376) sowie seit 2012 ein publizierter ISO/IEC Standard (ISO/IEC 29500:2012).

Lizenzfreiheit: 2

Das Format enthält Patente. Die Patente sind jeweils nur für die aktuelle Version freigegeben.

Verbreitung: 2

Zurzeit erfüllt keine Office-Software vollständig den ISO/IEC-Standard von OOXML. Das ISO-Format (Version 3) kann deshalb als sehr wenig verbreitet gelten. Das proprietäre Format von Microsoft (Version 1 und 2) ist jedoch in den Verwaltungen und darüber hinaus sehr verbreitet.

Funktionalitaet: 4

Die Funktionalität der Tabellenkalkulationsanwendung wird durch das Originalformat bewahrt.

Implementierung: 1

OOXML ist das native Format von Microsoft Office.

Speicherdichte: 3

Die Speicherdichte ist vergleichbar mit derjenigen anderer Originalformate.

Verifizierbarkeit: 2

Die Erkennung ist nur durch die Extension möglich. Ein spezieller Validator existiert nicht.

Best Practice: 1

Das Format wird in Archiven noch nicht eingesetzt.

Perspektive: 3

Sollte Microsoft Office 2013 den ISO/IEC-Standard von OOXML erfüllen, wird dies zu einer raschen Verbreitung des Formats führen.

Formatklasse: C

Das Format ist neu.


Fazit

OOXML ist ein mögliches Archivformat, falls die Funktionalität der Tabellenkalkulation erhalten werden soll. Siehe dazu die Diskussion zu XLS.

last update: georg.buechler - Mon, 15 Apr 2013 [16:16:10]
Copyright © by Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen
Copyright © by Centre de coordination pour l'archivage à long terme de documents électroniques